Und wieder eine Woche vorbei und der RSC Erftstadt ist nach wie vor sehr aktiv. Besonders hervor heben möchte ich einmal unseren Ehren Vorsitzenden Rudi Wichmann. Vor bald 44 Jahren war er einer der Gründer unseres Vereins. Mittlerweile hat er das 80. Lebensjahr überschritten und ist immer noch aktiv. Mit seinen Altersgenossen fährt er tolle Touren auf dem Rennrad. Auch beim Training der  Marathonis ist er gerne gesehen.  Dort fährt er dann mit seinem E  Bike mit,  bis der Akku schlapp macht 😂. Wir hoffen er kann noch lange mit uns fahren.  
In Zeiten von Corona freuen wir uns, das die Marathon Mannschaft Verstärkung bekommen hat. So ist Ralf in der letzten Woche 250 km bis ins Maintal gefahren,  starke Leistung. 
Ein paar Urlaubs Impressionen aus der letzten Woche dürfen natürlich nicht fehlen. Allgäu,  Frankreich oder einfach die schöne Eifel. 
Allen Freunden eine gute Woche.
FB IMG 1595830975230 FB IMG 1595830983269
FB IMG 1595832312844 FB IMG 1595832320286 FB IMG 1595832323284 FB IMG 1595832326825 FB IMG 1595832330407 FB IMG 1595832334297 FB IMG 1595832345804 FB IMG 1595832351836 FB IMG 1595832354617

Impressionen eines schönen Wochenende. Die Radler vom RSC Erftstadt waren gut unterwegs.

Eine Gruppe startete zur Ziehlfahrt nach Titz.

Die Cappuccino Gruppe mal wieder auf der Jagd nach dem besten Kuchen.

Weitere Fahrer waren auf dem Vennbahnradweg bis nach Luxemburg zu sehen.

Die ersten Urlaubs Fotos erreichten uns, aus Bühl und dem Allgäu.

Einzelne Fahrer waren in der näheren Umgebung zu finden. Auf zur Windbeutel Tour oder im bergischen Land oder ab zur Eis Fabrik.

Allen eine gute Woche, bis zum nächsten mal.

0712 00 0712 01 0712 02 0712 03 0712 04 0712 05 0712 06 

Erster Globaler Dreiländer Giro und die Fahrer vom Rsc Erftstadt waren dabei. Lutz, Harry und Carsten, Tom, Karlheinz, Petra, Heike und Stephan sind ihren eigenen Giro geradelt. Die Strecke verlief durch Deutschland, Belgien und die Niederlande. Vielen Dank an Stefan Schneider der die Route ausgearbeitet hat, und wegen eines Sturz leider nicht mit fahren konnte. Aber versprochen, wir fahren die Strecke noch einmal mit dir zusammen. Ganz neue Eindrücke erhielten die Fahrer, begeistert vor allem vom hügeligen Nachbarn, der Niederlande 😎. Tolle Radwege und Straßen, leckeren Reiskuchen gab's in Belgien. Rundherum ein perfekter Sonntag.

628 01 628 02 628 03 0628 04 0628 05

Die RSC Radler trotzen der Corona Krise auf ihre Weise.

Eigentlich wäre an diesem Wochenende die Tour ohne Grenzen. Das hat Thomas umgesetzt in Liblar-Bastogne-Liblar. 339 km und 3572 Höhenmeter ist er gefahren und das ganz alleine. Tolle Leistung.

Auch die anderen Fahrer waren am Wochende aktiv. Detlev, Ralf M. Petra, Heike und Stephan haben die Nachbarn in Rheinland-Pfalz besucht. Ziel waren die Marathon Start Orte Polch und Ochtendung. Eine super Trasse von Mayen über Polch bis nach Ochtendung haben die 5 entdeckt. Irgenwie hat Corona auch schöne Seiten. Es werden neue Strecken erkundet.

Ralf W. kämpfte sich alleine von Erftstadt nach Krefeld und egal in welche Richtung er fuhr, der Wind kam grundsätzlich von der falschen Seite.

Diese Erfahrung haben auch Stefan und Robert machen müssen. Ihre Tour verlief in die Nordeifel.

Auf Lutz Trainingsplan standen Berge, also einrollen zum Petersberg und diesen dann 6 mal nach oben 😲.

Marcel war ebenfalls auf einer Solo Runde unterwegs.

 

Allen eine gute Woche.

0705 01 0705 02 0705 03

Endlich war es soweit, nach Öffnung der Grenze von Belgien konnten die Marathonis vom RSC Erftstadt ihren eigenen Erftstadt Venn-Radmarathon unter die Räder nehmen. Sogar der Himmel freute sich am Morgen so sehr, dass er ein paar Tränen der Freude herab schickte. Nach kurzer Pause sind Lutz, Thomas, Detlef, Karlheinz, Christoph, Klaus P. ,Stefan, Carsten, Heike und Stephan, Petra und unsere Marathon Debütant Ralf Mimoun auf die Strecke gefahren. Unsere Strecken Künstler haben es geschafft die schöne Runde noch ein wenig weiter zu optimierten. In Belgien gab's Pommes zur Mittagszeit, ein kühles Bier natürlich ohne Alkohol in Gemünd am Kiosk. Der nette Betreiber füllte dabei gerne unsere Trinkflaschen auf, Dankeschön. Ohne Panne oder andere Zwischenfälle erreichten alle Fahrer am Abend das Heimat Ziel.
Ich hoffe Ralf hat sich den Marathon Virus eingefangen und er begleitet uns auf den nächsten Touren.

0621 01

   
Die RSC Erftstadt-Webseite verwendet Cookies. Wenn du diese Webseite weiternutzt, akzeptierst du die Verwendung der Cookies